Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sie haben Fragen? 0228 81002-55

Schattengeflüster

Überwiegend Pflanzengestalten mit lockerem Habitus und naturnaher Wirkung, zurückhaltende Farbigkeit von Weiß, Violett- und Grüntönen, subtile Reize interessanter Details, filigrane Blatt- und Blütenformen, nickende Blüten und grazile Blütenstände, sommer- und wintergrüne Arten, gute Bodendeckeigenschaften, langlebige, robuste Pflanzengemeinschaft.

Flächengröße: 25-100 m²
Anwendungsgebiet: Randstreifen/Böschungen, Mittelstreifen/Verkehrsteiler, Hausgärten, Gewerbliches Grün, Flächen im ruhenden Verkehr
Winterhärtezone:
Salzverträglichkeit:
Nährstoffbedarf: normal
Institution: Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof e. V.
Ansprechpartner: Prof. Cassian Schmidt

 

Visueller Charakter: mittlere Schmuckwirkung, repräsentative Wirkung
Prägende Wuchshöhe:
kniehoch (40 bis 60 cm)
Maximale Wuchshöhe: hüfthoch (70-120 cm)
Anteil heimischer Arten:
Insektennährpflanzen:
(Angebot an Nektar und Pollen)
mittleres Angebot
Lebensbereich: Gehölz-Rand
Blütenfarbe (prägend):
blau gelb grün weiß
Laubfarbe (prägend): dunkelgrün hellgrün

 

Pflege

Fertigstellungpflege

Wässern
Während der Anwachsphase im ersten Vegetationsjahr ist wiederholt durchdringend zu wässern.


Rückschnitt
Einige Arten sind winter- oder immergrün und benötigen meist keinen Rückschnitt. Falls erforderlich, erfolgt ein selektiver Rückschnitt (nicht maschinell!) störender, trockener Pflanzenteile im Spätwinter.

Unkrautkontrolle
Regelmäßige, kurze Jätegänge sind empfehlenswert. Nicht hacken, da dies die Entwicklung der Stauden stört, die Mulchdecke verletzt und das Auflaufen neuer Unkräuter fördert.

Düngen
Nur bei nährstoffarmen Böden oder erkennbaren Mängeln ist zu düngen.

Entwicklungspflege

Wässern
In den Folgejahren ist das Wässern bei anhaltender Trockenheit notwendig, insbesondere bei stärkerem Wurzeldruck durch ältere Gehölze. Das völlige Austrocknen des Bodens ist zu verhindern.

Rückschnitt
Einige Arten sind winter- oder immergrün und benötigen meist keinen Rückschnitt. Falls erforderlich, erfolgt ein selektiver Rückschnitt (nicht maschinell!) störender, trockener Pflanzenteile im Spätwinter.

Unkrautkontrolle
Regelmäßige, kurze Jätegänge sind empfehlenswert. Nicht hacken, da dies die Entwicklung der Stauden stört, die Mulchdecke verletzt und das Auflaufen neuer Unkräuter fördert.

Düngen
Nur bei nährstoffarmen Böden oder erkennbaren Mängeln ist zu düngen.

Unterhaltungspflege

Wässern
Bei anhaltender Trockenheit ist Wässern notwendig, insbesondere bei stärkerem Wurzeldruck durch ältere Gehölze. Das völlige Austrocknen des Bodens ist zu verhindern.

Rückschnitt
Einige Arten sind winter- oder immergrün und benötigen meist keinen Rückschnitt. Falls erforderlich, erfolgt ein selektiver Rückschnitt (nicht maschinell!) störender, trockener Pflanzenteile im Spätwinter.

Unkrautkontrolle
Regelmäßige, kurze Jätegänge sind empfehlenswert. Nicht hacken, da dies die Entwicklung der Stauden stört, die Mulchdecke verletzt und das Auflaufen neuer Unkräuter fördert.

Düngen
Nur bei nährstoffarmen Böden oder erkennbaren Mängeln ist zu düngen.

Pflegeaufwand: (ohne Rüst- u. Wegezeiten)
4-6 min/m²/Jahr
Pflegegänge: pro Jahr
Pflegearbeite: Düngen, Unerwünschten Aufwuchs entfernen, Wässern, Winterrückschnitt selektiv

Jahreszeitliche Entwicklung und Aspekte/Akzente:

Pflanzenliste:

Mehr Informationen zu den Pflanzen können Sie nachfolgend einsehen:

Gerüstbildner
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Chasmanthium latifolium 20 70 cm, flache Ährchen in Rispen, gelbbraune Herbstfärbung, bambusartiges Laub, straffer Habitus, leichte Versamung Calamagrostis x acutiflora 'Overdam'
Digitalis grandiflora 20 heimische Wildstaude, langlebige Art, gelbe Blüte im Frühsommer, 80 cm, Vertikalform, hellgelbe Blüte im Juni-Juli, frischgrüne Winterrosetten [W] Digitalis lutea
Aruncus aethusifolius 'Horatio' 10 heimische Wildstaude, schön geschlitztes Laub, farbiger Austrieb im Frühjahr, cremeweiße Blüte im Sommer, 120 cm Gillenia trifoliata
Polygonatum x hybridum 'Weihenstephan' 40 cremeweiße Blüte im Mai/Juni, vertikaler Akzent, stärkere Pflanzqualität (C1-C3) wird empfohlen Cimicifuga racemosa
Begleitstauden
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Hakonechloa macra 30 elegant überhängendes Laub, kupferbraune Herbst- und Winterfärbung Hakonechloa macra 'Albostriata'
Helleborus foetidus 50 heimische Wildstaude, frühe Blüte (ab Januar) in Hellgrün, immergrünes palmates Laub, kurzlebig, versamt, [W] Helleborus argutifolius
Heuchera villosa var.macrorrhiza 60 dekorative Blattschmuckstaude, samtig behaartes, hellgrünes Laub, halbwintergrün, kleine, glöckchenförmige, weiße Blüten im Spätsommer (IX-X), 40 cm
Kalimeris incisa 'Madiva' 40 zartviolette, asternähnliche Blüte ab Juni, lange Blütezeit, langlebig, großblütige, kompakte Auslese Kalimeris incisa 'Alba'
Aster divaricatus 'Tradescant' 20 Spätsommerblüher, lange Blütezeit, niedrige, weiße Schleieraster, zierende Samenstände, dunkle Stängel, zarter als die Art Aster divaricatus
Bodendeckstauden
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Epimedium x versicolor 'Sulphureum' 100 schwefelgelbe Blüte im April, rötliche Laubfärbung im Winter, anspruchslos [W]
Galium odoratum 120 heimische Wildstaude, feine Laubtextur, verträglicher Bodendecker, weiße Blüte im Frühling, im Hochsommer teils einziehend
Luzula sylvatica 60 heimische Wildstaude, wintergrünes, glänzendes Laub, filigrane Blütenrispen, versamt Carex foliosissima 'Irish Green'
Tellima grandiflora 80 zarte, grüne Blütentrauben im Mai, wintergrüne Bodendecke, versamt Tellima grandiflora 'Rubra'
Füllpflanzen
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Aquilegia vulgaris 'Blue Barlow' 30 kurzlebig, versamt weniger als die Art, gefüllte blauviolette/ weiße Blüte im Mai Aquilegia vulgaris 'Green Apples', Aquilegia vulgaris 'White Barlow'
Campanula latifolia var. macrantha 'Alba' 10 heimische Wildstaude, 120 cm, weiße Blüte im Juni, nach Blüte einziehend, vertikaler Akzent
Zwiebeln & Knollen
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Hyacinthoides hispanica 'White Triumphator' 500 im späten Frühjahr weiß blühend, glänzend grünes Laub, wüchsige Sorte
Narcissus triandrus 'Thalia' 800 spätblühend, reinweiß Narcissus cyclamineus 'Jack Snipe', Narcissus jonquilla 'Sailboat'
Scilla mischtschenkoana 1000 hell porzellanblaue Blüte im Februar/März, versamt leicht Puschkinia scilloides
Tulipa 'Green Star' 300 mit Galium kombinieren
Allium stipitatum 'Mount Everest' 300 weiße Blüte im Mai, weißl. flaschengrüne Samenstände im Frühsommer, zierend, 90-120 cm, zieht im Sommer ein
Camassia cusickii 'Zwanenburg' 40 Intensiv hellblaue Blüte im späten Frühjahr (Mai)
Camassia leichtlinii 'Sacajewa' 40 weiße Blüte im Mai, weiß gestreiftes Laub
Lilium 'Casablanca' 40 weiße Blüte im Juli/August, duftet stark, gut ausdauernd

Eine kompakte und vollständige Artenliste (Gerüstbildner, Begleitstauden, Füllpflanzen, etc.) finden Sie in unserem Downloadbereich als PDF-Datei.

Copyright 2022. Bund deutscher Staudengärtner e. V. (BdS)