Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sie haben Fragen? 0228 81002-55

Veitshöchheimer Blütensaum

Ansprechende Staudenmischung aus überwiegend niedrig wachsenden Arten, die vor allem im Zeitraum von Mai bis September für attraktive und wechselnde Aspekte
sorgen.

Mischung für halbschattige Flächen sowie sonnige Gehölzränder. Sie eignet sich sehr gut zur Pflanzung im lichten Schatten älterer Bäume sowie zur Vorpflanzung bei geschnittenen oder frei wachsenden Hecken in Gärten und Parks.

Flächengröße: 10-25 m², 25-100 m²
Anwendungsgebiet: Flächen im ruhenden Verkehr, Gewerbliches Grün, Hausgärten
Winterhärtezone:
Salzverträglichkeit:
Nährstoffbedarf: normal
Institution: LWG Veitshöchheim
Ansprechpartner: Dipl.-Biol. Angelika Eppel-Hotz

 

Visueller Charakter: mittlere Schmuckwirkung
Prägende Wuchshöhe:
kniehoch (40 bis 60 cm)
Maximale Wuchshöhe: kniehoch (40 bis 60 cm)
Anteil heimischer Arten: 21-40%
Insektennährpflanzen:
(Angebot an Nektar und Pollen)
hohes Angebot
Lebensbereich: Gehölz-Rand
Blütenfarbe (prägend):
blau gelb weiß
Laubfarbe (prägend): dunkelgrün hellgrün purpur/lila

 

Pflege

Fertigstellungpflege

Wässern
Während der Anwachsphase im ersten Vegetationsjahr ist nach Bedarf durchdringend zu wässern.


Rückschnitt
bodeneben im Spätwinter (Jan-Feb), Schnittgut abräumen.

Unkrautkontrolle
Regelmäßige, kurze Jätegänge sind empfehlenswert. Nicht hacken, da dies die Entwicklung der Stauden stört, die Mulchdecke verletzt und das Auflaufen neuer Unkräuter fördert.

Mulchschicht (z.B. Miscanthus-Häcksel) in einer Stärke von 3-5 cm wird empfohlen.

Entwicklungspflege

Wässern
Nur bei anhaltender Trockenheit ist zu wässern.

Rückschnitt
bodeneben im Spätwinter (Jan-Feb), Schnittgut abräumen.

Unkrautkontrolle
Regelmäßige, kurze Jätegänge sind empfehlenswert. Nicht hacken, da dies die Entwicklung der Stauden stört, die Mulchdecke verletzt und das Auflaufen neuer Unkräuter fördert.

Unterhaltungspflege

Wässern
Nur bei anhaltender Trockenheit ist zu wässern.

Rückschnitt
bodeneben im Spätwinter (Jan-Feb), Schnittgut abräumen.

Unkrautkontrolle
Regelmäßige, kurze Jätegänge sind empfehlenswert. Nicht hacken, da dies die Entwicklung der Stauden stört, die Mulchdecke verletzt und das Auflaufen neuer Unkräuter fördert.

Pflegeaufwand: (ohne Rüst- u. Wegezeiten)
4-6 min/m²/Jahr
Pflegegänge: 4 pro Jahr
Pflegearbeite: Laub entfernen, Unerwünschten Aufwuchs entfernen, Winterrückschnitt komplett

Jahreszeitliche Entwicklung und Aspekte/Akzente:

Pflanzenliste:

Mehr Informationen zu den Pflanzen können Sie nachfolgend einsehen:

Gerüstbildner
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Aster divaricatus 50 Spätsommerblüher, lange Blütezeit, niedrige, weiße Schleieraster, auch auf sandigen Böden, sät sich aus.
Aster x frikartii 'Mönch' 50 große violettblaue Blüten im August bis September, Pflanzung möglichst im Frühjahr Aster x frikartii 'Jungfrau', Aster x frikartii 'Wunder von Stäfa'
Begleitstauden
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Luzula nivea 100 heimische Wildstaude, auffällige weiße Blütenstände im Frühsommer, 20-40 cm, wintergrün, [W] Sesleria heufleriana
Geranium renardii 'Philippe Vapelle' 100 gross- und reichblütige Geranium-Sorte, vital,l ockerwüchsig Geranium renardii 'Terre Franche'
Buphthalmum salicifolium 60 heimische Wildstaude, leuchtend gelber Sommerblüher, etwas versamend, wiesenartiger Charakter, anspruchslos
Hemerocallis minor 60 blüht als früheste Art, Blüte leuchtend goldgelb, kleinblumig
Heuchera micrantha 'Palace Purple' 60 dunkel braunrotes Laub, rosa-weiße Blütenrispen im Sommer, wintergrün, [W]
Anemone sylvestris 60 heimische Wildstaude, Frühsommerblüher, flächige Ausbreitung durch Wurzelsprosse, weiße Schalenblüten im Mai bis Juni, wollige Samenstände, nicht für Sandböden
Bodendeckstauden
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Centaurea bella 120 niedriger Teppich mit zart rosa Blüten im Sommer
Geranium sanguineum var. striatum 100 Blüten hellrosa mit dunkleren Adern Geranium sanguineum var. lancastriense
Viola sororia 'Dark Freckles' 100 Blüte weiß mit porzellanblauer Maserung im April/Mai, guter Bodendecker
Waldsteinia geoides 100 guter Bodendecker, gelbe Frühjahrsblüte, IV-V, 25-30 cm, horstiger Wuchs, Herbstfärbung bronze [W]
Zwiebeln & Knollen
Name Anz./100m² Hinweis Alternativart/-sorte
Anemone blanda 'White Splendour' 360 weißer Blütenteppich im April, wüchsige, sterile Sorte mit langer Blütezeit; im Mai einziehend; in Tuffs zu 5 bis 15 Stück Anemone blanda 'Blue Shades'
Anemone blanda 'Blue Shades' 500 große, blaue Blütensterne im März/ April, 10 cm hoch, versamt , in Tuffs zu 10 bis 15 Stück pflanzen
Eranthis hyemalis 360 heimische Wildstaude, leuchtend gelbe Blütenteppiche, versamt sich reichlich, brauchen ruhige, ungestörte Plätze
Crocus tommasinianus 'Albus' 240 einer der frühesten Krokusse, reich blühend, weiß, wüchsig; in Tuffs zu 5 bis 10 Stück Crocus tommasinianus
Narcissus cyclamineus 'Jumblie' 240 früh blühend Narcissus cyclamineus 'Peeping Tom'

Eine kompakte und vollständige Artenliste (Gerüstbildner, Begleitstauden, Füllpflanzen, etc.) finden Sie in unserem Downloadbereich als PDF-Datei.

Copyright 2023. Bund deutscher Staudengärtner e. V. (BdS)